Skip to main content

Ausstellung des Westmittelfränkischen Künstlerkreis

„In der Nacht sitzt das Finstere auf der Lampe und brüllt“

Eine Ausstellung des Westmittelfränkischen Künstlerkreis

Ausstellung vom 26.7.-9.8.2020 zu den Kaspar-Hauser-Festpielen in Ansbach

Eröffnung durch den Intendanten der Festspiele, Eckart Böhmer, am 26.7.2020 um 18 Uhr auf der Reitbahn in Ansbach (vor dem Kunsthaus im Freien).

Die Ausstellung wird vom Westmittelfränkischen Künstlerkreis präsentiert. Dieser Künstlerkreis, ein loser Zusammenschluss professioneller Künstlerinnen und Künstler, die in Westmittelfranken leben und arbeiten, bereichert seit nunmehr zehn Jahren die fränkische Kunstszene mit Gemälden, Grafiken, Installationen, Fotografien und Skulpturen. Seine Basis ist die regionale Verankerung und seine Bindung beruht auf gegenseitiger Wertschätzung. Er verfolgt das Ziel, seine kreativen Kräfte zu bündeln und in regelmäßigen Ausstellungen einem überregionalen Publikum zu präsentieren.
www.kunstinfranken.de

Öffnungszeiten:
Zu den Festspielen bis 2.8.2020
täglich geöffnet von 11-17:30 Uhr.

Danach bis 9.8.
Di-Fr 11-13, 15:30-17:30 Uhr,
Samstag 10-13 Uhr und Sonntag 14-16 Uhr

 

Alle Besucherinnen und Besucher werden gebeten, eine Schutzmaske zu tragen und einen Personenabstand von mindestens 1,5 Meter einzuhalten. 
Falls nicht vorhanden, kann eine Schutzmaske im Kunsthaus erworben werden.

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Geänderte Öffnungszeiten:

Täglich 14 bis 17 Uhr

Mi und Sa zusätzlich 10 bis 13 Uhr


Anfahrt:
Bitte klicken, um die Anfahrtsskizze bei google maps aufzurufen


weitere Infos