Veranstaltungen Literatur

Ausstellung der nominierten Bücher 2020

Ziel des Deutschen Jugendliteraturpreises ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken und ihnen Orientierungshilfe bei einem schier unüberschaubaren Buchmarkt zu bieten. Ausgezeichnet werden herausragende Werke der Kinder- und…

Ein Fest der Literatur, der Bücher und des Lesens!

Das LesArt-Festival der Markgrafenstadt Ansbach ist das Herbstereignis für passionierte Bücherfreunde. In der Begegnung mit zeitgenössischen Autoren liegt ihr besonderer Charme. 

Ein hochkarätiges und vielseitiges Programm bietet die Ansbacher…

Eröffnung der 24. LesArt Ansbach mit Bachmann-Preisträgerin Birgit Birnbacher

„Mit ihrer Milieustudie ist ihr ein beeindruckendes Stück Literatur gelungen“. SWR

Arthur, 22, still und intelligent, hat 26 Monate im Gefängnis verbracht. Endlich wieder in Freiheit stellt er fest, dass er so leicht…

PREMIEREN-Lesung für die ganze Familie

Das LesArt-Studio überrascht in diesem Jahr mit einer Kinder-und Familienlesung.

Margit Auer liest ein Best-off aus allen Bänden ihrer beliebten Erfolgsserie und präsentiert in Ansbach erstmals ihr neues Buch: Wilder, wilder Wald! (erscheint am 29.10.2020,…

IHR PERSÖNLICHSTES BUCH

Seinen letzten Sommer verbringt der Vater am Balaton, in Ungarn, der alten Heimat. Noch einmal sitzt er in seinem Paradiesgarten unter der Akazie, noch einmal steigt
er zum Schwimmen in den See. Aber die Rückreise hat als Ziel eine Klinik in Frankfurt am Main, wo nichts mehr…

BAYERISCHER BUCHPREIS

David Wagner nimmt sich in „Der vergessliche Riese” eines Themas an, das immer mehr Menschen betrifft. Er zeigt einen Vater, der nur noch in der Gegenwart lebt und dessen Persönlichkeit langsam schwindet, und der doch in all seinen liebenswerten Eigenheiten und verbleibenden…

Wolfram Eilenbergers neues Buch "Feuer der Freiheit" 

Das abenteuerliche Leben vier außergewöhnlicher Frauen, die in finsterer Zeit für unsere Freiheit kämpften: Simone de Beauvoir, Hannah Arendt, Simone Weil und Ayn Rand. Mit großer Erzählkunst schildert Wolfram Eilenberger die dramatischen…

Jubiläum: Zehn Jahre literarisches Duett

Im Rahmen der LesArt feiern wir das 10-jährige Jubiläum des Germanisten-Duos, Prof. Dr. Gunnar Och und Dr. Christoph Grube. Ihr Veranstaltungsformat "Literarische Matinee" ist eine Besonderheit in Ansbach und erfreut sich großer Beliebtheit. Das Konzept:…

DER FAMILIENROMAN DES 21. JAHRHUNDERTS

Um Himmelswillen, wo bleibt der Junge? Als ihr kleiner Enkel Bruno nicht zum Essen kommt, meint Elisabeth, die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren.

Anna Katharina Hahn entfaltet ein weites Panorama zwischen den Generationen, die einander immer weniger zu…

Große Literatur in zweistimmiger Präsentation aus Kommentar und Lesung.

Unser Veranstaltungsformat "Literarische Matinee" ist eine Besonderheit in Ansbach: Die vier Veranstaltungen eines jeden Jahres sind jeweils einem übergeordneten Haupt-Thema gewidmet (u.a. Thomas Mann, Fontane, Goethe, Heine,…

Allgemeine Info

Die Literaturarbeit des Kulturvereins ist umfassend und deutschlandweit renommiert. Die Reihen LESART, LESELUST, LESESPASS, die Literarische Matinee, die Verleihung des Platen-Literatur-Preises, des Schreibwettbewerbs und Literarische Exkursionen bieten Lese- Hör- und Mitmach-Möglichkeiten zu Genüge, ganz in der langen  literarischen Tradition Ansbachs: August Graf von Platen, Johann Peter Uz, Friedrich Güll, Johann Friedrich von Cronegk u. a. Die Kooperationen mit Schulen und der städtischen Bücherei werden ausgebaut, um die Freude und das Interesse an der Literatur altersgerecht vermitteln zu können

Literaturprojekte

Am Anfang war das Wort!

Die Kulturtechnik des Lesens und Schreibens stellt die natürliche Grundlage für jede Art von Kultur dar. Dessen eingedenk legt das Kulturforum Ansbach e.V. auf die Förderung von Literatur sein besonderes Augenmerk. Er stellt sich damit auch in eine lange literarische Tradition Ansbachs: August Graf von Platen, Johann Peter Uz, Friedrich Güll, Johann Friedrich von Cronegk u. a. Der Kulturverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein breit strukturiertes Angebot für Leser, Zuhörer und Autoren anzubieten:

LeseLust

Alljährlich im Frühjahr findet die LeseLust statt. Eine Veranstaltungsreihe, die Autoren vorbehalten ist, die in Franken leben, hier geboren sind, oder über Franken schreiben. Fünf Autoren stellen sich pro Jahr auf Einladung der Sponsoren an ausgefallenen Leseorten in Ansbach und Umgebung vor. 

August Graf von Platen Literaturpreis Ansbach

Der Literaturpreis ist eng mit der Leselust verbunden. Im zweijährigen Turnus wird er an einen der zehn Autoren verliehen, die zur LeseLust eingeladen waren. Es handelt sich also um einen Literaturpreis mit deutlich fränkischem Bezug, der mit - 5000.- und einem Kunstobjekt dotiert ist. Die Jury setzt sich aus den Sponsoren und je einem Vertreter der überregionalen Presse, der Universität Erlangen und des Bayerischen Rundfunks sowie dem vorigen Preisträger zusammen. 

LesArt

Die Lesereihe LesArt findet alljährlich in der ersten Woche nach den bayerischen Herbstferien statt und bringt die namhaftesten deutschsprachigen Autoren nach Ansbach. Das Konzept beabsichtigt, vom politischen Sachbuch über Belletristik, Lyrik, Satire bis zum Kinderbuch für alle Leserschichten lebende Autoren mit ihren aktuellen Büchern vorzustellen. Eine ständig wachende Besucherzahl bestätigt, dass kontinuierliche Pflege die Atmosphäre für Literatur intensiviert. 

Lesespass

Mit dem LESESPASS gibt es seit 2014 eine Kinderbuchwoche in Ansbach. Sie findet in den Herbstferien statt. Ein buntes Programm rund um das Thema Kinderliteratur möchte früh zum Lesen ermuntern. Ungewöhnliche Leseorte zu verschiedenen Themen sind ebenso Bestandteil wie Workshops und Begegnungen mit Illustratoren und Autoren. Begleitende Ausstellungen laden zum Blättern und Staunen ein. Zielgruppe sind Kinder bis einschließlich 12 Jahre.

Schreibwettbewerb

An Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene richtet sich das Angebot des Schreibwettbewerbes. Eine kontinuierlich anwachsende Teilnehmerzahl beweist, dass entsprechende Angebote schon sehr früh die Lust an Lesen und Schreiben wecken können. Der erste Preisträger wird zu einem Werkstattbesuch bei einem der LeseLust Autoren (s. u.) eingeladen. Alle anderen Teilnehmer werden anlässlich einer öffentlichen Lesung ihrer Beiträge mit Buchgeschenken belohnt.
Die Jury setzt sich aus einem(r) Autor(in), einem Schulvertreter und einem Vertreter der Presse zusammen.

Archiv

Literatur

 2008 2009 2010  2011 2012 2013 2014 2015 2016
 2017  2018  2019  2020