Ausschreibung Ausstellung „Ins Licht gerückt“


 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 11 - 13 und 15:30 - 17:30 Uhr
Samstag 10 - 13 Uhr
Sonntag / Feiertag 14 - 16 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Durch die Ungewissheit, wie alles nun weitergeht und dem Aussetzen unseres Kulturprogramms geschuldet, haben wir nun vorsichtig die Planung fürden Sommer wieder aufgenommen. Wir möchten heute deshalb bereits alle Künstler, Kreative und Freigeister aufrufen, sich an der Mitgliederausstellung ab 1.Oktober zu beteiligen.

Um dieser für uns alle außergewöhnlichen Zeit der Pandemie Tribut zu zollen, haben wir uns für diese Ausstellung nun Folgendes überlegt:

Wir bitten Euch, für diese Ausstellung Arbeiten aller Kategorien einzureichen, welche in der Zeitder Pandemie entstanden sind oder noch entstehen werden.

Wie Gedanken in einem Tagebuch unserer Mitglieder, wollen wir Kunst zeigen, die in dieser Isolation und aus dieser Isolation heraus zum Ausdruck kam.

Trotz der Beschränkungen, der (un)freiwilligen Unfreiheit, von Gefahren und Ängsten, sind und bleiben unsere Gedanken frei!

Was hat Euch bewegt? Was bewegt Euch? Womit habt Ihr Euch beschäftigt? Wozu hatten wir wieder einmal Zeit? Was konntetIhr beobachten? Bei Euch selbst, Euren Mitmenschen oder in der Natur? Gibt es Visionen oder Bilder einer anderen oder sich verändernden Welt?

Die Arbeiten müssen und sollen keinen Bezug direkt zum Virus und der damit verbundenen Situation haben. Denn gerade intuitives Handeln und Denken zeugen oft mehrvon dem, was uns bewegt, als themengetreue Arbeit.

Zulässig sind unterschiedliche Techniken und Medien (Malerei,Zeichnung, Skulptur, Fotografie, Video, Performance, Installation etc.).


Bitte unbedingt beachten:

Sie können bis zu zwei Arbeiten(kein Triptychon-Diptychon zählt als zwei Arbeiten)einreichen. Es gibt keine Formatvorgaben. Die Ausstellungswerke werden juriert.

Die Abholung der ausjurierten Werke kann während der Öffnungszeiten erfolgen.

Bilder müssen mit einer Hängevorrichtung vorgesehen sein (Ausschlussgrund) und auf der Rückseite mit den beiliegenden Zetteln gekennzeichnet werden.

Skulpturen müssen so gestellt werden können, dass sie keine Gefahr für die Besucher darstellen. Also keine großen und schweren Werke auf schmalen Sockeln. Kleine Skulpturen müssen gegen Diebstahl gesichert sein (abschließbare Vitrine). Ansonsten entfällt der Versicherungsschutz.

Teilnehmen können nur Mitglieder des Kulturforum Ansbach e.V.

Einreichungstermin nur Montag, 28. September von 17–19Uhr

Eröffnung am Donnerstag, 1. Oktober 2020 um 19Uhr -Ausstellung bis Samstag, 24. Oktober 2020

Abholung der ausgestellten Werke nur am Samstag, 24. Oktober 2020 von 16-19Uhr