LesArt 2021 - Eröffnungs-Matinee Petra Reski

Petra Reski -www.paulschirnhofer.de (c) Paul Schirnhofer

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Besichtigung je nach aktueller Lage

Öffnungszeiten

Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 15 - 18 Uhr
Freitag 15 - 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr
Sonntag 14 - 17 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

07.11.2021

11 Uhr

Kunsthaus Reitbahn 3

Im Rahmen der 25. LesArt Ansbach

Eröffnungs-Matinee mit Petra Reski - Ricarda-Huch-Preisträgerin 2021

Seit den 90er Jahren lebt sie in Venedig: Petra Reski, Autorin, Journalistin und eine der besten Kennerinnen der italienischen Kultur, Gesellschaft und Politik. In „Als ich einmal in den Canal Grande fiel“ wirft sie einen wehmütigen Blick hinter die Kulissen und berichtet engagiert von Kreuzfahrttourismus und Immobilienspekulationen, von unkontrollierbarem Hochwasser und ebensolchen Bürgermeistern. Die Exper- tin erzählt so atmosphärisch wie schonungslos vom Leben in der Lagunenstadt. Petra Reski kennt sie noch, die alten Venezianer und die Geheimnisse dieser Stadt, sie zeichnet ein vielschichtiges Bild von Venedig, dessen Untergang es unbedingt zu verhindern gilt.

Petra Reski wurde im Ruhrgebiet geboren. Nach dem Studium besuchte sie die Henri- Nannen-Schule und arbeitete als Redakteurin beim Stern, bevor sie in Venedig ihr Herz verlor. Seit 1991 schreibt sie für Zeitschriften wie Geo, Die Zeit, Merian sowie für den Rundfunk. Sie ist Verfasserin vieler erfolgreicher Bücher und Reportagen über die Mafia und macht deutlich: Die Mafia ist nicht allein ein italienisches Phänomen. Bekannt ist auch ihre Krimireihe um Ermittlerin Serena Vitale. Petra Reski wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem renommierten Ricarda-Huch-Preis für ihr Gesamtwerk. Seit 2018 fährt sie ein kleines Fischerboot, mit dem sie sogar rückwärts einparken kann.

 

VERANSTALTER: Stadt Ansbach

EINTRITT zur Eröffnung frei - Reservierung erforderlich

INFORMATION, PROGRAMM UND KARTENRESERVIERUNG
Kultur, Stadtmarketing und Tourismus, Stadthau,  Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach
Tel. 0981-51243, E-Mail: akut​ (at) ​ansbach.de, Internet: www.ansbach.de

In Zusammenarbeit mit Kulturforum Ansbach e.V.