LesArt 2021 - Lena Gorelik liest "Wer wir sind"

Lena_Gorelik 2019_(c) Charlotte Troll.jpg

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Besichtigung je nach aktueller Lage

Öffnungszeiten

Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 15 - 18 Uhr
Freitag 15 - 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr
Sonntag 14 - 17 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

10.11.2021

20 Uhr

Kunsthaus Reitbahn 3

Im Rahmen der 25. LesArt Ansbach

Lena Gorelik - GEMEINSAME AUTORIN DER DREI LESART STÄDTE

Mit ihrem Debütroman „Meine weißen Nächte" wurde Lena Gorelik als Entdeckung gefeiert. In ihrem neuen Roman nimmt sie den Faden wieder auf und geht zurück ins Jahr 1992. Es ist das Jahr, in dem sie als elfjähriges Mädchen, mit den Eltern, der Großmutter und dem Bruder nach Deutschland ausreist. Schnell merkt die Elfjährige, dass sie hier, in der vermeintlichen Freiheit, „die Fremde“ ist. Und auch für die Eltern und die Großmutter ist es schwer, im Sehnsuchtswesten wächst die russische Nostalgie. Doch das erst fremde Deutsch hilft dem Mädchen beim Erwachsenwerden und bei der Eroberung eines neuen Lebens. Wer bin ich? Und was hat meine Herkunft damit zu tun? "Ein herrlich poetisches Werk“ schwärmt der Spiegel.

Lena Gorelik, 1981 in St. Petersburg geboren, kam 1992 mit ihren Eltern nach Deutschland. Nach ihrer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München absolvierte sie den Elitestudiengang "Osteuropastudien". Ihr Roman „Hochzeit in Jerusalem" (2007) war für den Deutschen Buchpreis, der vielgelobte Roman "Mehr Schwarz als Lila" (2017) für den Deutschen Jugendbuchpreis nominiert. Regelmäßig schreibt Lena Gorelik Beiträge zu gesellschaftlichen Themen, u. a. für die Süddeutsche Zeitung oder Die Zeit. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

Moderation: Dr. Christoph Grube

VERANSTALTER: Stadt Ansbach

EINTRITTSPREISE:
Lesung: € 9,- / ermäßigt € 7,- / ZAC-Preis € 7,20
Ermäßigt: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte
ZAC-Preis bei Vorlage der ZAC-Abo-Card nur in den ZAC-Vorverkaufsstellen

INFORMATION, PROGRAMM UND KARTENVORVERKAUF:
Kultur, Stadtmarketing und Tourismus, Stadthau,  Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach
Tel. 0981-51243, E-Mail: akut​ (at) ​ansbach.de, Internet: www.ansbach.de

Kartenvorverkauf auch unter www.reservix.de möglich.

In Zusammenarbeit mit Kulturforum Ansbach e.V.