LesArt mit Ronja von Rönne

© Mehran Djojan

© dtv München 2022

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag 14:00-17:00 Uhr
zusätzlich Mittwoch und Samstag 10:00-13:00 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Eine Veranstaltungsreihe der Stadt Ansbach in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Ansbach unterstützt von der Fränkischen Landeszeitung gemeinsam mit den Nürnberger Nachrichten.

26. LesArt Ansbach vom 6. bis 13. November 2022

Ronja von Rönne liest „Ende in Sicht“

am Dienstag, 8. November, um 20:00 Uhr im Kunsthaus Reitbahn 3

Elegant und lakonisch erzählt Ronja von Rönne von zwei unterschiedlichen Frauen: Ein unvorhersehbares, dramatisches, unangemessen komisches Lesevergnügen.

Ex-Schlagerstar Hella, 70, ist lebensmüde und macht sich auf den Weg in ein Krankenhaus in der Schweiz. Diese letzte Fahrt wird ihr alter Passat schon noch schaffen. Doch kaum auf der Autobahn, fällt etwas Schweres auf die Motorhaube ihres Wagens. Juli, ein depressiver Teenager, stürzte sich von der Autobahnbrücke, ist nur leicht verletzt und steigt zu Hella ins Auto. Zwei Frauen mit dem Wunsch, diese Welt zu verlassen – doch wollen sie zusammen noch, was ihnen einzeln als letzte Möglichkeit erschien?

Im Wechsel zwischen Slapstick und Ernst erzählt der Jungstar der deutschen Literaturszene von all den guten Gründen zu sterben, und von all den viel besseren, am Leben zu bleiben. „Wie es Ronja von Rönne gelingt, die beiden Frauen wieder ins Leben zu schubsen, ist rasant und komisch und berührend“, urteilte „Die Zeit“.

Ronja von Rönne, geboren 1992, ist Schriftstellerin, Journalistin und Moderatorin. 2015 las sie beim Ingeborg-Bachmann-Preis. Ihr Literatur-Blog "Sudelheft" gehört zu den erfolgreichsten im deutschsprachigen Raum. Seit 2017 moderiert sie auf „Arte“ die Sendung „Streetphilosophy“ und schreibt für „Die Zeit“.

Gemeinsame Autorin 3 LesArt-Städte - Ansbach, Lauf, Schwabach.

INFORMATION UND KARTENVORVERKAUF:
Ansbach Tourist Info
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1

91522 Ansbach
Tagesaktuelle Informationen: Tel. 0981 51-243

tourismus​​​ (at) ​ansbach.de und www.ansbach.de

Kartenkauf auch via www.reservix.de erhältlich.

ZAC-Preis bei Vorlage der ZAC-Abo-Card nur in den ZAC-Vorverkaufsstellen