LeseLust 2022

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag 14:00-17:00 Uhr
zusätzlich Mittwoch und Samstag 10:00-13:00 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Franken liest! 

19. LeseLust Ansbach

 

Die LeseLust ist eine Literaturreihe in Ansbach, die sich seit dem Beginn im Jahr 2004 zur Aufgabe gemacht hat, das literarische Spektrum Frankens in den Mittelpunkt zu stellen. Sie findet jedes Jahr im Frühjahr statt. Die Themen sind immer breit gefächert und zeigen die beeindruckende Vielfalt der AutorInnen, die in Franken geboren sind, hier leben oder über Franken schreiben. Vom 24. April bis 29. Mai präsentieren sich sechs weitere BewerberInnen für den August Graf von Platen Literaturpreis (link Downloadbereich) 2022, der im Rahmen der LesArt im November verliehen wird. 

Freuen Sie sich mit uns auf ein LeseLust-Festival, das Literatur zum Erlebnis macht!

Das detaillierte Programm finden Sie hier

Die LeseLust 2022 auf einen Blick:

Sonntag, 24. April 2022, 11 Uhr 
Tommie Goerz „Frenzel“
Eröffnungsveranstaltung – Eintritt frei

Sonntag, 1. Mai 2022, 11 Uhr
Paul Maar „Wie alles kam“
Moderation: Dirk Kruse, Bayerischer Rundfunk

Sonntag, 8. Mai 2022, 11 Uhr 
Ursula März „Tante Martl“

Donnerstag, 12. Mai 2022, 20 Uhr
Doppellesung Junge Literatur
Esther Becker „Wie die Gorillas" und Nadine Schneider "Wo immer ich gehe"

Sonntag, 29. Mai 2022, 11 Uhr 
Klaus Pohl „Sein oder Nichtsein“ 

Zu den Veranstaltungen werden die Büchertische vom Ansbacher Buchhandel betreut.

Alle Lesungen finden im Kunsthaus Reitbahn 3 in Ansbach statt. Änderungen vorbehalten

Kartenreservierung: 
Stadt Ansbach, Tourist Info
Telefon 0981 51243, tourismus​ (at) ​ansbach.de
Eintritt (7 Euro / ermäßigt 5 Euro) 
Kartenverkauf auch unter www.reservix.de

Im Rahmen der LeseLust wird in Kooperation mit der Stiftung Buchkunst die Sonderausstellung "Schönste deutsche Bücher" (30. April bis 8. Mai) gezeigt.

LeseLust wird veranstaltet vom Kulturforum Ansbach mit freundlicher Unterstützung von:
Lions Club Ansbach, Hilterhaus Stiftung, Stadt Ansbach, VR-Bank Mittelfranken West, Kunsthaus Reitbahn 3