LeseLust 2022 - Nadine Schneider

(c) Laurin Gutwin

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Besichtigung je nach aktueller Lage

Öffnungszeiten

Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 15 - 18 Uhr
Freitag 15 - 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr
Sonn-/Feiertage 14 - 17 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Donnerstag, 12. Mai 2022

20:00 Uhr im Kunsthaus Reitbahn 3

Im Rahmen der 19. LeseLust 2022

Nadine Schneider liest aus "Wohin ich immer gehe" 

„.. ein denkbar aktueller Roman.“ Andreas Platthaus, FAZ

Rumänien 1989: Atmosphärisch dicht und schnörkellos erzählt Nadine Schneider in ihrem viel beachteten Romandebüt „Drei Kilometer“ von den persönlichen Verstrickungen in einer Zeit vor dem politischen Umsturz. Und davon, was es braucht, um zu bleiben oder was es bedeutet, sein Land zu verlassen, für sich und die, die man zurücklässt.


„Nadine Schneiders neuer Roman [erzählt] sehr anschaulich vom Aufbrechen und Ankommen, vom sich fremd fühlen und langsam heimisch werden, von Freundschaft und Liebe. Geschrieben in einer makellos-schönen, ruhig dahin-fließenden Prosa.“ Dirk Kruse, BR zu „Wohin ich immer gehe“

Beide wollten sie weg aus Rumänien, aber dann war David verschwunden und Johannes musste alleine fliehen. Aus einer Rückkehr in die Vergangenheit wird eine Spurensuche, an deren Ende die Entdeckung eines fatalen Fehlers steht. Mit großer Ruhe, eindringlich und berührend, dabei klar und souverän erzählt Nadine Schneider von den kleinen Erschütterungen der großen Geschichte und den feinen Rissen, die sie in den Biografien von Menschen hinterlässt. Menschen, die auf unsicherem Grund stehen, weil ihre Geschichte an Orte zurückreicht, wo die Vergangenheit noch nicht vorbei ist.

Nadine Schneider wurde 1990 in Nürnberg geboren, studierte Musikwissenschaft und Germanistik. Ihr erster Roman „Drei Kilometer“ wurde u.a. mit dem Hermann- Hesse-Förderpreis und dem Literaturpreis der Stadt Fulda ausgezeichnet. 2021 folgte die Nominierung zum Bachmann-Preis.

„Wohin ich immer gehe" und "Drei Kilometer", Jung und Jung Verlag, Salzburg


Doppellesung Nadine Schneider und Esther Becker

LeseLust wird veranstaltet vom Kulturforum Ansbach e.V. mit freundlicher Unterstützung von:
Lions Club Ansbach, Hilterhaus Stiftung, Stadt Ansbach, VR-Bank Mittelfranken West, Kunsthaus Reitbahn 3.

Kartenreservierung: 
Stadt Ansbach, Tourist Info
Telefon 0981 51243, tourismus​ (at) ​ansbach.dewww.ansbach.de
Eintritt (7 Euro / ermäßigt 5 Euro) 
Kartenverkauf auch unter www.reservix.de

Änderungen vorbehalten.