LeseLust 2022 - Paul Maar

(c) Marcel Domeier

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag 14 - 18 Uhr
zusätzlich Mittwoch und Samstag 10-13 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Sonntag, 01. Mai 2022

11:00 Uhr im Kunsthaus Reitbahn 3

Lesung und Gespräch mit Paul Maar

Der „Sams“-Erfinder Paul Maar erzählt den Roman seiner Kindheit. Er erinnert sich an den frühen Tod seiner Mutter, den viele Jahre im Krieg verschwundenen Vater, die neue Mutter, an das Paradies bei den Großeltern und die unbarmherzige Strenge in den Wirtschaftswunderjahren. Paul Maars Erinnerungen sind zugleich Abenteuer- und Freund- schaftsgeschichte, ein Vater-Sohn-Roman und eine Liebeserklärung an seine Frau Nele. Vor allem aber sind sie eine Feier der Lebensfreude, die er seinem Leben abtrotzen musste. In seinem bewegenden Roman beschreibt Paul Maar die innere Insel, auf die sich Kinder zurückziehen. Wer dieses Buch gelesen hat, weiß, warum Paul Maar das „Sams“ erfinden musste. 

Paul Maar ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er wurde 1937 in Schweinfurt geboren, studierte Malerei und Kunstgeschichte und war einige Jahre als Lehrer und Kunsterzieher tätig, bevor er sich ganz auf seine künstlerische Arbeit konzentrierte. Paul Maars Werk wurde vielfach gewürdigt, unter anderem mit dem E. T. A.-Hoffmann-Preis und dem Friedrich-Rückert-Preis.

Moderation: Dirk Kruse, Bayerischer Rundfunk

„Wie alles kam. Roman meiner Kindheit", S. Fischer Verlag


LeseLust wird veranstaltet vom Kulturforum Ansbach e.V. mit freundlicher Unterstützung von:
Lions Club Ansbach, Hilterhaus Stiftung, Stadt Ansbach, VR-Bank Mittelfranken West, Kunsthaus Reitbahn 3.

Kartenreservierung: 
Stadt Ansbach, Tourist Info
Telefon 0981 51243, tourismus​ (at) ​ansbach.dewww.ansbach.de
Eintritt (7 Euro / ermäßigt 5 Euro) 
Kartenverkauf auch unter www.reservix.de

Änderungen vorbehalten.