LeseLust 2022 - Tommie Goerz

(c) Jacco Kliesch

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Besichtigung je nach aktueller Lage

Öffnungszeiten

Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 15 - 18 Uhr
Freitag 15 - 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr
Sonn-/Feiertage 14 - 17 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Sonntag, 24. April 2022

11:00 Uhr im Kunsthaus Reitbahn 3

Im Rahmen der 19. LeseLust 2022

Eröffnung mit Tommie Goerz 

Mit seinem Krimi „Meier“ zeigte sich Bestsellerautor Tommie Goerz von einer ganz neuen Seite: Er erzählte die Geschichte eines unschuldig verurteilten Mannes, dem alles genommen wurde. Leben, Arbeit, Wohnung, Freunde, Kollegen, sein Ruf. "Eine der Krimi-Entdeckungen des Jahres" schwärmte die FAZ.

Nun ist im März 2022 der neue Roman „Frenzel“ erschienen. Verkorkste Jugend, schließlich sieben Jahre Knast. Als sich in Frenzels Umfeld irgendwann Dinge ereignen, über die er anders denkt als die Hüter des Gesetzes, will er es wissen. Er beginnt zu ermitteln – auf eigene Faust und mit ganz eigenen Methoden. 

Tommie Goerz (Dr. Marius Kliesch, geb. 1954 in Erlangen) hat Soziologie, Philosophie und Politische Wissenschaften studiert. Bekannt wurde er mit seinen fränkischen Kriminalromanen um Kommissar Friedo Behütuns. Sein Roman „Meier“ stand auf der Krimibestenliste und wurde mit dem Friedrich-Glauser Preis ausgezeichnet. Ebenfalls 2021 wurde „Tante Emma lebt“ von der Stiftung Buchkunst als „Schönstes Regionalbuch Deutschlands“ gekürt. 

„Frenzel", ars vivendi Verlag, 2022


LeseLust wird veranstaltet vom Kulturforum Ansbach e.V. mit freundlicher Unterstützung von:
Lions Club Ansbach, Hilterhaus Stiftung, Stadt Ansbach, VR-Bank Mittelfranken West, Kunsthaus Reitbahn 3.

EINTRITT FREI - Kartenreservierung erforderlich

INFORMATION: Tourist Info, Stadthaus, Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach
Tel. 0981-51243, E-Mail: tourismus​ (at) ​ansbach.de, Internet: www.ansbach.de

Änderungen vorbehalten