LeseLust 2022 - Ursula März

(c) Jennifer Endom

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Besichtigung je nach aktueller Lage

Öffnungszeiten

Mittwoch 10 - 13 Uhr
Donnerstag 15 - 18 Uhr
Freitag 15 - 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr
Sonn-/Feiertage 14 - 17 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Sonntag, 08. Mai 2022

11:00 Uhr im Kunsthaus Reitbahn 3

Lesung mit Ursula März

In ihrem Roman „Tante Martl“ erzählt Ursula März mitfühlend und humorvoll, von einem Frauenleben der Nachkriegsgeneration in der pfälzischen Provinz. Auf den ersten Blick wirkt Tante Martl unscheinbar. Doch wer genauer hinschaut, erkennt in ihr eine außergewöhnliche Frau. Geboren als dritte Tochter, ist Martl die ungeliebte Jüngste. Der
Vater, der eigentlich einen Sohn wollte, ist zeitlebens enttäuscht, dass das dritte Kind kein Junge ist.

„Eine feine Geschichte über eine erstaunliche Frau, die sich behauptet. Was kann munterer machen als jemand, der beherzt seinen Weg geht?“ FAZ

„Tante Martl ist eine großartige Figur, über die man sehr gerne liest und sehr mitgerissen wird von ihrem Leben.“ rbb kultur

Ursula März geboren 1957 in Herzogenaurach, studierte Literaturwissenschaften und Philosophie. Seit Anfang der 1990er Jahre arbeitete sie als Literaturkritikerin und Feuilletonistin u. a. für die Frankfurter Rundschau sowie DIE ZEIT. Die mehrfach ausgezeichnete Autorin lebt in Berlin.

„Tante Martl", Piper Verlag


LeseLust wird veranstaltet vom Kulturforum Ansbach e.V. mit freundlicher Unterstützung von:
Lions Club Ansbach, Hilterhaus Stiftung, Stadt Ansbach, VR-Bank Mittelfranken West, Kunsthaus Reitbahn 3.

Kartenreservierung: 
Stadt Ansbach, Tourist Info
Telefon 0981 51243, tourismus​ (at) ​ansbach.dewww.ansbach.de
Eintritt (7 Euro / ermäßigt 5 Euro) 
Kartenverkauf auch unter www.reservix.de

Änderungen vorbehalten.