Wahn und Wirklichkeit – vom Mönch Medardus zu Poes Roderick Usher

Prof. Dr. Gunnar Och, Dr. Christoph Grube

 
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Reitbahn3

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag 15 - 18 Uhr
Mittwoch und Samstag zusätzlich 10-13 Uhr


Anfahrt
weitere Infos
 

Erzählen als Grenzüberschreitung –   E.T.A. Hoffmann und seine Erben 

11:00 Uhr

Unser Veranstaltungsformat "Literarische Matinee" ist eine Besonderheit in Ansbach:

Die vier Veranstaltungen eines jeden Jahres sind jeweils einem übergeordneten Haupt-Thema gewidmet (u.a. Thomas Mann, Fontane, Goethe, Heine, Auf den Spuren deutscher Dichter in Italien...) und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Prof. Dr. Gunnar Och (bis 2020 FAU Universität Erlangen-Nürnberg) bestreitet den thematisch-wissenschaftlichen Vortrag, während die jeweiligen Originaltexte vom geschulten Sprecher und Germanisten Dr. Christoph Grube gelesen werden. 

Die Literaturspezialisten widmen sich anlässlich des E.T.A. Hoffmann-Jubiläumsjahres dem Thema: 
Erzählen als Grenzüberschreitung –   E.T.A. Hoffmann und seine Erben 

22. Mai 2022
Sprechende Hunde, schreibende Katzen – vom Kater Murr zu Kafkas Rotpeter
11 Uhr im Kunsthaus R3, Ansbach

26. Juni 2022
Kriminalgeschichten – von Cardillac zu Süskinds Parfümeur
11 Uhr im Kunsthaus R3, Ansbach

25. September 2022
Wahn und Wirklichkeit – vom Mönch Medardus zu Poes Roderick Usher
11 Uhr im Kunsthaus R3, Ansbach

13. November 2022  (im Rahmen der 26. LesArt)
Gespenster und Wiedergänger – vom Sandmann zu Leo Perutz’ Marques de Bolibar  
11 Uhr im Kunsthaus R3, Ansbach

Veranstalter und Information:
Kulturforum Ansbach e.V.
Matinee-Koordination: Bettina Baumann