LesArt Extra

 
Veranstaltungsort:
Museumshof

Anfahrt
weitere Infos
 

Kultursommer im Museumshof

Ansbach feiert den Kultursommer - eine Sonderausgabe der LesArt ist mit an Bord

Gute Aussichten für Literaturfreunde: Vom 20. bis 27. Juni 2021 verwandelt sich der Museumshof des Ansbacher Markgrafenmuseums in eine attraktive Lesebühne. Unter freiem Himmel werden persönliche Begegnungen und hochkarätige Lesungen (darunter Nachholtermine der 24. LesArt) ermöglicht. 

Das Programm im Überblick:

Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert eröffnet das Festival mit ihren für den Leipziger Buchpreis nominierten Erzählungen „Vom Aufstehen“, einem der ermutigendsten Bücher der Saison. (20. Juni, 11 Uhr)

Das Lebenswerk des aus Treuchtlingen stammenden Autors Ludwig Fels (1946-2021) wird posthum mit dem Sonderpreis zum August Graf von Platen-Literaturpreis ausgezeichnet. Zur Verleihung werden persönliche Weggefährten und Rosy Fels erwartet. So entsteht eine Hommage an eine unverwechselbare literarische Stimme. (21. Juni, 20 Uhr)

Aus ihrem persönlichsten Buch liest Publikumsliebling Zsuzsa Bánk: „Sterben im Sommer“ beschreibt den Abschied vom Vater, ist Dokumentation und Liebeserklärung zugleich (22. Juni, 20 Uhr).

Mit ihrem vielfach ausgezeichneten Roman „Die Unschärfe der Welt“ eroberte Iris Wolff die Herzen von Kritik und Publikum. Mit großem Sprachgefühl schreibt sie über Freundschaft und das, was wir bereit sind, für das Glück eines anderen aufzugeben. (24. Juni, 20 Uhr)

Für seinen berührenden Demenz-Roman „Der vergessliche Riese“ wurde David Wagner mit dem Bayerischen Buchpreis geehrt. Hochaktuelle Gesellschafts-Themen in makellose Poesie zu verwandeln, ist spätestens seit dem Bestseller „Leben“ sein Markenzeichen. (25. Juni, 20 Uhr)

„König Pups“ ist eine bunt illustrierte Geschichte voller Humor. Bettina Rakowitz gelang mit ihrem Bilderbuch der Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Eine kurzweilige Live-Familien-Lesung für junge Buchfreunde. (26. Juni, 11 Uhr)

„Wie finde ich eine Idee? Wie setze ich sie um? Wie schreibe ich gut?“, in einem digitalen Schreib-Workshop verrät die renommierte Bühnenpoetin Pauline Füg Tipps und Tricks. (26. Juni, 14-17 Uhr)

Gunnar Och und Christoph Grube schöpfen in der Literarischen Matinee aus dem Trostpotential der Literatur und muntern mit dem Thema „Feste und Feiern“ auf. (27. Juni, 11 Uhr)

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

 

VERANSTALTER: Stadt Ansbach

In Zusammenarbeit mit: Kulturforum Ansbach e.V. / Programm-Koordination: Bettina Baumann

Information, Programm und Kartenvorverkauf:

Amt für Kultur und Tourismus, Stadthaus
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach
Tel. 0981 51243, E-Mail: akut​ (at) ​ansbach.de, Internet: www.ansbach.de

BEGRENZTES KARTENKONTINGENT – RESERVIERUNG ERFORDERLICH

PREISE: Eintritt: € 9,- / ermäßigt € 7,- Karten 
Freier Eintritt für die Eröffnung (20.6), Platen-Literaturpreis (21.6.) und Familien-Lesung (26.6.)
Karten vorab im Stadthaus erhältlich. 

Gefördert durch: Deutscher Literaturfonds – Programm NEUSTART KULTUR, „Bayern liest“, Bezirk Mittelfranken, Stadt Ansbach und Kulturforum Ansbach e.V.